Ein Kleinteil lackieren am Beispiel „Rangierertritte“

Ein Kleinteil, wie einen Rangierertritt, zu Lackieren ist manchmal nicht so einfach. Besonders beim Verbessern von Fahrzeugen möchte man ein Kleinteil an ein fertig lackiertes Fahrzeug ansetzen und nicht das halbe Fahrzeug zum Lackieren abkleben.

Idealerweise bekommen die neuen Bauteile die gleiche Farbgebung wie das Fahrzeug, werden angebaut und dann wird das gesamte Fahrzeug gealtert. So wirkt das Fahrzeug viel stimmiger.

In meinem Beitrag Verbesserungen am Brawa Omm 52 habe ich zum Beispiel gezeigt, wie zwei Rangierertritte an die Pufferbohle montiert werden. Die Tritte sind aus Bausätzen von Petau entstanden. Nach dem Verlöten habe ich die Bauteile mit etwas Brennspiritus und einem alten Pinsel abgewaschen, so ist schon mal ein guter Teil Schmutz und Fett ab. Danach habe ich die Tritte nicht mehr mit den Fingern angefasst, damit sie fettfrei bleiben, sonst hält der Lack nicht.

Auf einer matten Oberfläche hält der Lack besser, darum werden bei mit Messingteile sandgestrahlt. Klingt nach viel Aufwand, ist es aber nicht. Ich habe mir eine kleine Sandstrahllanze von Badger gekauft. Diese sieht so ähnlich wie eine Airbrush aus, nur dass man statt Farbe feines Strahlmittel einfüllt. Ein paar Sekunden mit etwa 1,5 Bar von allen Seiten ansprühen und schon ist das Messing matt und sauber. Beim Arbeiten unbedingt Handschuhe und eine geeignete Staubmaske tragen!

Die Kleinteile klebe ich dann mit etwas doppelseitigem Klebband auf einen Rest Sperrholz.

Sandgestrahltes Kleinteil
Rangierertritt nach dem Sandstrahlen

Danach lackiere ich mit Tamija-Farbe. Auf eine Grundierung verzichte ich bei den Kleinteilen, ich möchte keine Details zu kleistern und die Farbe haftet auf dem gestrahlten Messing sehr gut.

Lackierte Kleinteile
Die lackierten Rangierertritte sind schlecht zu fotografieren

Nach dem Lackieren gut Trocknen lassen. Da ich die Bauteile an der Anklebestelle aufgeklebt habe bleibt diese blank und bietet guten Halt.

Zum ankleben von einem Kleinteil verwende ich möglichst Zwei-Komponenten-Kleber, da Sekundenkleber oft weiße Ränder in der Umgebung der Klebestelle hinterlässt und zum Verspröden neigt.

Kommentar verfassen